Kurzkonzert

Best of Klassik: Tschaikowski 6

Norwegerin Tabita Berglund dirigiert die Sinfonie, mit der Tschaikowski musikalisch Abschied nahm

30.1.

Donnerstag | 30.1.2025
19.30 Uhr Konzertbeginn
Konzertsaal im Kulturpalast, Dresden
Schloßstr. 2, 01067 Dresden
Saalplan
43 | 30 | 30 €
9 € für Schüler & Junge Leute
ab 15 € für Dresden-Pass
Wer erhält Ermäßigungen? Lesen Sie hier.

Zum Konzert

Mit unserem neuen Konzertformat "Best of Klassik" tauchen Sie in die bekanntesten Werke klassischer Musik. Mit einer Moderation zu Beginn führen wir kurz in das Werk ein und geben Hörhinweise. Anschließend können Sie die von uns ausgewählte Sinfonie im Kurzkonzert genießen. Danach begrüßen wir Sie gern and der Bar im Kulturpalast. Hier kommt unser Moderator mit der Dirigentin oder dem Dirigenten auf einer kleinen Bühne im Raum ins Gespräch. Dabei steht keine Musikwissenschaft auf dem Plan - vielmehr möchte Malte uns in die persönliche Welt unserer jeweiligen Gäste mitnehmen. Lauschen Sie entspannt bei einem Glas Wein spannenden Einblicken aus der Welt der Klassik.

Zum Konzert:

So viel Schluchzen und Seufzen, damit hatte das Publikum nicht gerechnet, als Tschaikowskis Sechste und letzte Sinfonie 1893 uraufgeführt wurde. Das war selbst für pathosliebende Russen ungewohnt. Aber sie verstanden, dass es dem Komponisten um die letzten Dinge ging: Schmerz, Abschied, Tod, und dass er ihnen damit etwas mit auf den Weg geben wollte, was auch trösten kann. Heute zählt diese Sinfonie zu den bekanntesten und beliebtesten des 19. Jahrhunderts überhaupt, und so viel sei noch gesagt: sie hat auch heitere, froh stimmende Passagen.

Programm

Peter Iljitsch Tschaikowski
Sinfonie Nr. 6 h-Moll "Pathétique"

Mitwirkende

Tabita Berglund
Dirigentin
Malte Arkona
Moderation
Dresdner Philharmonie

Biografien

Tabita Berglund

Die norwegische Dirigentin Tabita Berglund wird als „eines der größten Versprechen Europas“ (Helsingin Sanomat) bezeichnet und überzeugt mit ihrer charismatischen und inspirierenden Art. Bis zum Sommer 2024 ist sie die erste Gastdirigentin des Kristiansand Symphony Orchestra, ab dann übernimmt sie die gleiche Position beim Detroit Symphony Orchestra und ab 2025/26 ist sie Erste Gastdirigentin der Dresdner Philharmonie. Neben ihrem breiten Repertoire von Mozart bis Lutosławski setzt sie sich besonders für die Musik von Komponist*innen aus den nordischen Ländern ein. 

Biografie lesen

Dresdner Philharmonie

Spitzenklasse!

Das ist der Anspruch der Dresdner Philharmonie. Das Orchester steht für Konzerte auf höchstem künstlerischen Niveau, musikalische Bildung für jedes Alter und den Blick über den musikalischen Tellerrand hinaus. Gastspiele auf fast allen Kontinenten und die Zusammenarbeit mit Gästen aus aller Welt haben den Ruf der Dresdner Philharmonie in der internationalen Klassikwelt verankert.  

Biografie lesen

Ähnliche Konzerte

  • Ticket

    Wollen Sie Konzerttickets bestellen? Unter Ticket-Infos haben wir alle Möglichkeiten für Sie zusammengestellt.

  • Newsletter

    Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über kurzfristige Angebote und Neuerungen zu Veranstaltungen der Dresdner Philharmonie, die Sie besonders interessieren.