Frauke Roth

© Nikolaj Lund

© Nikolaj Lund

Frauke Roth ist seit Januar 2015 Intendantin der Dresdner Philharmonie. Sie war maßgeblich an den Planungen für die Bespielung des neuen Konzertsaals des Orchesters im Kulturpalast Dresden beteiligt, der im April 2017 eröffnet wurde. Innerhalb kürzester Zeit führte sie den Saal, dessen Vermietung ebenfalls die Dresdner Philharmonie verantwortet, zu internationalem Renommee. Mit großem Engagement erweiterte und profilierte sie sowohl das Konzertangebot der Dresdner Philharmonie als auch ihre Vermittlungsformate für alle Altersgruppen. In ihrer Amtszeit konnten die Besucherzahlen der Dresdner Philharmonie konsolidiert und spürbar erhöht werden. Als Intendantin steht sie insgesamt für eine starke Präsenz der Dresdner Philharmonie sowohl in der Landeshauptstadt als auch weit darüber hinaus.

In Hamburg geboren, hatte sie zunächst Querflöte in Freiburg und London studiert. Nach Engagements in Pforzheim und Rostock schloss sie 1999 ihr Konzertexamen an der Musikhochschule »Hanns Eisler« in Berlin ab. Zugleich war sie als Flötistin bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen engagiert und spielte in mehreren freien Kammermusikformationen.

Beim Ensemble Oriol Berlin begann 1998 Roths Tätigkeit als Managerin.

Zwei Jahre später bewarb sich dieses Berliner Kammerorchester unter Frauke Roths Leitung gemeinsam mit dem Potsdamer Persius Ensemble um die Nachfolge der abgewickelten Brandenburgischen Philharmonie als Hausorchester des Nikolaisaals in der brandenburgischen Landeshauptstadt.

Unter der Intendanz und Geschäftsführung Frauke Roths konnte die aus der Fusion hervorgegangene Kammerakademie Potsdam bereits 2001 als Orchester in freier Trägerschaft den Spielbetrieb aufnehmen. Roth formte aus dem bis heute ohne fest angestellte Musiker arbeitenden Klangkörper ein gefragtes Kammerorchester, das sich schnell zu einem begehrten Spezialisten für die Musik des 18. Jahrhunderts, aber auch der Moderne entwickelte. Sie begründete neben dem erfolgreichen Konzert- und CD-Geschäft die Potsdamer Winteroper im Neuen Palais und initiierte touristische Kooperationen ebenso wie kulturelle Bildungsprojekte.

Frauke Roth hält darüber hinaus Vorträge über Orchestermanagement und ist eine gefragte Gesprächspartnerin auf den Podien von Kulturpolitik und -management.

Mit ihrer Familie lebt Frauke Roth in Dresden.