Jaime Martin

Jaime Martin

Im September 2019 wurde Jaime Martín Chefdirektor des RTE National Symphony Orchestra und Musikdirektor des Los Angeles Chamber Orchestra. Seit 2013 ist er künstlerischer Leiter und Chefdirigent des GävleSymphony Orchestra. Seine Zeit dort hat dem Orchester eine neue internationale Anerkennung verliehen.

Jaime hat viele Jahre als hoch angesehener Flötist gearbeitet und mit den inspirierendsten Dirigenten unserer Zeit zusammengearbeitet. 2013 wandte er sich dem Vollzeitdirigieren zu und wurde auf höchstem Niveau sehr schnell gesucht. Zu den Engagements gehören Gegenbesuche bei den London Symphony, Sydney Symphony, Melbourne Symphony, RTVE National Symphony, Antwerp Symphony, Colorado Symphony und Gulbenkian Orchestern. Er wird auch mehrere Welt- und Regionalpremieren von Werken der Komponisten wie Ellen Reid, Andrew Norman und Missy Mazoli leiten.

2018/2019 hatte Jaime Auftritte in Madrid und London mit dem London Symphony Orchestra und Christian Tetzlaff als Solist, Konzerte mit Joshua Bell und den Royal Stockholm Philharmonic.

Zudem tourte Jaime mit dem London Philharmonic Orchestra durch Europa, u.a. hatte er Konzerte im Gasteig in München sowie in der Kölner Philharmonie.

Er gab auch sein Dirigierdebüt beim Concertgebouw in Amsterdam mit der Gävle Symphony Orchestra und leitete eine große Tournee durch die Schweiz.

Jaime hat auch mit einer beeindruckenden Liste von Orchestern gearbeitet, zu denen u.a. auch die Frankfurter Radiosinfonie gehört, die Royal Liverpool Philharmonic, die Schwedische Radiosinfonie, die Queensland Symphonie, die Deutsche Radio Philharmonie Saabrücken, die Philharmonia, die Akademie St. Martin in the Fields und das Orchester Philharmonique de Radio France.

Jaime dirigiert auch Opern, so u.a. Rossinis Der Barbier von Segringen und Mozarts Die Hochzeit des Figaro.

Im Februar 2019 erschien eine CD mit dem Gävle Symphony Orchestra aufnehmen, die sich verschiedenen Werken von Johannes Brahms widmet. Zudem hat er auch Schuberts Neunte Sinfonie und Beethoven Dritte Sinfonie „Eroica“ aufgenommen. 2015 nahm er James Horners letztes symphonisches Werk "Collages" für vier Hörner und Orchester mit dem London Philharmonic Orchestra auf.

Als Flötist war Jaime Soloflöte des Royal Philharmonic Orchestra, des Chamber Orchestra of Europe, der English National Opera, der Academy of St. Martin the Fields und des London Philharmonic Orchestra. Als sehr gefragter Solist machte er eine Aufnahme von Mozart- Flötenkonzerten mit Sir Neville Marriner. Zudem uraufführte er das Sinfonietta-Konzert für Flöte und Orchester, geschrieben von Xavier Montsalvatge, unter der Leitung von Gianandrea Noseda.

Jaime ist der künstlerische Leiter des Santander Festivals. In den letzten fünf Jahren hat er eine Plattform für einige der aufregendsten Künstler auf ihrem Gebiet geschaffen, von Sinfonieorchestern und Barockensembles bis hin zu Bildungsworkshops und Balletttänzer*innen.

Heute arbeitet er gerne mit vielen seiner ehemaligen Studenten in Orchestern auf der ganzen Welt zusammen.

Aktuelle Konzerte