Dietrich Schlät

Dietrich Schlät

2. Hornist

im Orchester seit 1992

In Dresden 1969 geboren, erhielt Dietrich Schlät im Alter von 5 Jahren ersten Blockflötenunterricht. Dem folgte mit 10 Jahren Unterricht im Fach Waldhorn an der Bezirksmusikschule Dresden bei Heinz Wagner. Er besuchte die Spezialschule für Musik Dresden und trat in Konzerten mit Orchester erstmalig als Solist auf. 1986 -1992 studierte er Orchestermusik an der Hochschule für Musik Dresden bei Prof. Lothar Böhm. Bereits im 2. Studienjahr wurde Dietrich Schlät Substitut der Dresdner Philharmonie. Im Frühjahr und Sommer 1989 wirkte er im „Gustav-Mahler-Jugendorchester“ unter Claudio Abbado mit. Er schloss ein Aufbaustudium mit dem Solistenexamen ab und musizierte am Solo-Horn in den Orchestern in und um Dresden. 1992 wurde Dietrich Schlät als Solo-Hornist der Dresdner Philharmonie engagiert. Seit 1996 hat er die Position des 2.Hornes inne. Vielfältige kammermusikalische Aktivitäten in verschiedensten Besetzungen sind in Rundfunk-, Studio-und CD-Aufnahmen dokumentiert, so z.B. mit dem Dresdner Bläserquintett, dem Philharmonischen Hornquartett und „Kultblech Dresden“. Als Gast führte ihn seine Tätigkeit u.a. an die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Gewandhausorchester Leipzig, das Sinfonieorchester des MDR, die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, die Staatskapelle Weimar und regelmäßig an das Ensemble Frauenkirche Dresden. Die besondere Beschäftigung mit den methodischen und musikalischen Grundlagen des Hornspiels und deren Vermittlung an junge Menschen verbinden ihn seit 2008 in einer Lehrtätigkeit eng mit dem Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden.