Solisten-Archiv

Cañizares

Cañizares

Gitarrist und Komponist Cañizares ist wohl einer der wichtigsten und einflussreichsten Flamenco-Künstler der Welt, doch auch mit einem klassischen Repertoire oder seinen eigenen Kompositionen fühlt er sich wohl.

Mittlerweile kann Cañizares auf eine über vier Jahrzehnte lange Karriere zurückblicken – und ist bis heute der erste und einzige Flamenco-Gitarrist, der mit den Berliner Philharmonikern auf der Bühne stand: zusammen mit dem Orchester und dessen Dirigenten Sir Simon Rattle spielte er „Concierto de Aranjuez“ im Teatro Real in Madrid. Er hat auf über 100 Alben mitgewirkt und selbst zehn Solo-Alben veröffentlicht.

Während seiner Karriere gewann der Gitarrist renommierte Preise wie den „Premio Nacional de Guitarra“ 1982, den „Premio de la Música“ 2008 und den „Flamenco Hoy“ in den Jahren 2000, 2011 und 2013. Er hat mit vielen führenden Künstlern zusammengearbeitet, unter anderem mit Enrique Morente, Camarón de la Isla, Serrat, Alejandro Sanz, Mauricio Sotelo, Leo Brouwer, John Paul und Peter Gabriel. Seine Kooperation mit Paco de Lucía dauerte sogar über zehn Jahre lang.

In seiner Arbeit als Komponist kreiert Cañizares ständig Neues. Seine Kompositionen reichen von Arbeiten für die spanische Ballettkompanie bis hin zu Filmsoundtracks, unter anderem für „La Lola se va a los puertos“ und Carlos Sauras „Flamenco“.

Aufgrund seiner Bedeutung sollte auch die Weltpremiere des Flamenco-Konzerts „Al-Andalus“ für Gitarre und Orchester nicht vergessen werden, an der er mitgewirkt hat. „Al-Andalus“ wurde in Erinnerung an Paco de Lucía ins Leben gerufen, und fand vom 27. bis 29. Mai 2016 im Auditorio Nacional de Música in Madrid statt. Die Veranstaltung wurde vom spanischen Nationalorchester und –chor (SNOC) in Auftrag gegeben. Der renommierte Komponist und Kritiker Tomás Marco sagte, das Konzert wurde „vom Publikum mit umfassender Anerkennung empfangen“.

Vergangene und kommende Highlights sind unter anderem Interpretationen von Rodrigos Concierto de Aranjuez mit dem NHK Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester aus Tokio unter der Leitung von Juanjo Mena, dem Sinfonieorchester aus Birmingham unter Josep Pons und dem Cadaqués Orchester; Auftritte mit dem Orchestre National de Lille; und Aufführungen von Mauricio Sotelos El Público am Teatro Real in Madrid, mit dem Orquesta Sinfónica de las Islas Baleares, dem Gavle Sinfonieorchester, im Palau de Música de Catalana, im Auditorium di Milano, beim Festival de Granada, dem Festival de Radio France et Montpellier und beim La Folle Journée.

Neben seinen Aufnahmen und Konzerten verbringt Cañizares viel Zeit mit dem Erforschen und Lehren von Flamenco. Seit 2003 gibt er an der Escola Superior de Música de Catalunya (ESMUC) Unterricht in Flamenco-Gitarre und leitet Meisterklassen im Rahmen seiner Engagements.