Solisten

Malte Arkona

Malte Arkona

Malte Arkona wurde mit der Kultsendung „Tigerenten Club“ (ARD/KiKa) bereits früh einem breiten Publikum als TV-Moderator bekannt. Bis heute ist er in Film und Fernsehen als Moderator und Sprecher für zahlreiche bekannte Sendungen aus dem Kinder- und Jugendbereich tätig. So führt er aktuell durch das größte deutsche TV-Schülerquiz "Die beste Klasse Deutschlands" (ARD/KiKa). Seine Synchronstimme war ebenso in Kino- und Serienproduktionen zu erleben, z. B. als „Turbo“ im Hollywood-Blockbuster „Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum“ oder in der erfolgreichen US-Serie „Modern Family“, für die er sich aktuell erneut in Aufnahmen befindet.

Klassische Musik ist Malte Arkonas Leidenschaft. Als unkonventioneller Musikvermittler tritt er regelmäßig in bedeutenden Konzertsälen (u. a. der Philharmonie Luxemburg und dem Wiener Konzerthaus) auf und interagiert dabei mit renommierten Orchestern (u.a. Berliner Philharmoniker, Wiener Symphoniker, Leipziger Gewandhausorchester), Ensembles und Solisten. So durfte Lang Lang schon Maltes Frage beantworten, was er denn mache, wenn er mal keine Lust hätte zu üben, die Labèque-Schwestern erklärten ihm ihre farbig markierten Noten und Maestro Lorin Maazel sprach mit ihm über die Aktualität von Mozarts Musik und Yoga am Flughafen. Inzwischen gewann Malte bereits dreimal den ECHO Klassik (2013, 2014 und 2015) für diverse Hörspiel- Produktionen.

Im Jahr 2020 beginnt Malte die exklusive Zusammenarbeit mit Edel Kultur. Die neue Hörspiel-Reihe „Malte & Mezzo“ umfasst eigene Textfassungen des Moderators für bekannte Werke aus der klassischen Musik wie Mozarts

„Zauberflöte“ oder Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ sowie diverse Komponistenportraits. Im Herbst 2020 dürfen sich Kinder und Erwachsene auf die ersten Veröffentlichungen freuen.

In der Saison 2020-2021 ist Malte wieder im Wiener Konzerthaus zu Gast und nimmt sein Publikum gemeinsam mit  Dirigent  Pablo  Heras-Casado  und  den  Wiener  Symphonikern  mit  auf  eine  Reise  in  Strawinskys  Werk

„Feuervogel“. Gleichzeitig macht Malte sich erneut in der erfolgreichen Konzertreihe „Orchester-Detektive“ der NDR Radiophilharmonie Hannover auf die Spur berühmter Musikwerke und geht dabei Mozarts „Jupiter“-Sinfonie, Prokofjews Ballettmusik „Romeo und Julia“ und Rimsky-Korsakows Sinfonischer Suite „Scheherazade“ genauer auf den Grund. Ein Konzert aus der „Orchester-Detektive“-Reihe gibt es in Kürze außerdem als CD mit Beethovens 5. Sinfonie als zu lösenden Fall. Im Laufe der Saison erscheint das Album in Kooperation mit dem NDR auf Sony Classical.

Ebenso ist Malte in dieser Saison erneut regelmäßig im Gewandhaus Leipzig zu sehen, wo er gemeinsam mit namhaften Dirigenten und Musikern wie u. a. Andris Nelsons, Michael Sanderling, Franz Welser-Möst und Keith Lockhart dem Publikum Schlüsselwerke von Beethoven, Prokofjew, Strawinsky und anderen Komponisten näherbringt.

Daneben ist Malte in dieser Saison wieder regelmäßig zu Gast beim Philharmonischen Orchester Heidelberg, der Dresdner Philharmonie und den Münchner Philharmonikern, wo er u. a. mit hochkarätigen Dirigenten und Solisten wie Kerem Hasan, Marta Gardoliñska, Pablo González, Tianyi Lu, Fabio Liusi, Bruno Borralinho, Mateusz Molêda, Sebastian Weigle, Joana Mallwitz, Patrick Hahn, Wolfgang Hentrich, Walter Zoller, Vilde Frang, Edgar Moreau, Felix Schwandtke, Barbara Hannigan, John Storgards, Eric Stokloßa, David Erler, Heidi Maria Taubert, Isabel Schicketanz, Javier Perianes, Augustin Hadelich und Tabita Berglund zusammenarbeitet.

Des Weiteren stehen für 2020-2021 Kooperationsprojekte mit dem Rundfunksinfonieorchester Berlin, der Staatsoper Berlin, den Hamburger Symphonikern, der Kölner Philharmonie, den Bamberger Symphonikern, den Bergischen Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester sowie dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt auf dem Programm.