Solisten

Raphaela Gromes

Raphaela Gromes

Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant, vielseitig und charmant: so begeistert Raphaela Gromes ihr Publikum.

Als Jungstudentin begann sie ihr Studium vierzehnjährig an der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig bei Peter Bruns und setzte es 2010 bei Wen-Sinn Yang in München und später bei Reinhard Latzko in Wien fort.

Im Herbst 2017 erschien mit „Serenata Italiana“ ihr vielbeachtetes erstes Album als Exklusivkünstlerin bei SONY. Ihre zweite CD mit dem Titel „Hommage à Rossini“ (2018) und ihre dritte, im Mai 2019 veröffentlichte CD „Offenbach“ waren unter den Top Ten der Klassikcharts. „Richard Strauss – Cello Sonatas“ ist das vierte Album mit ihrem Duo-Partner Julian Riem, das im Februar 2020 erscheint. Mit der Urfassung der Strauss-Sonate op. 6 präsentiert Raphaela Gromes wie auch in ihren vorherigen Alben eine Weltersteinspielung.

Raphaela Gromes debütierte in jüngerer Vergangenheit bei namhaften Festspielen wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und war in der Tonhalle Zürich, dem Concertgebouw Amsterdam, in der Laeiszhalle Hamburg, im Konzerthaus Berlin und im Konzerthaus Wien zu Gast. Im Frühjahr 2018 gab sie ihr Orchesterdebüt in den USA beim Fort Worth Symphony Orchestra unter der Leitung von Miguel Harth-Bedoya. Die Saison 2019/2020 umfasst ihre Debüts mit dem Münchener Kammerorchester, in Asien mit dem Macao Orchestra sowie Tourneen mit den Festival Strings Lucerne, ihrem langjährigen Klavierpartner Julian Riem und dem Arcis Saxophon Quartett. Die Cellistin wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2019 erhielt sie für die Offenbach-CD den Preis der Deutschen Schallplattenkritik sowie den Bayerischen Kunstförderpreis. Darüber hinaus ist sie Kulturbotschafterin der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Sie spielt ein Violoncello von Jean-Baptiste Vuillaume aus den Jahren um 1855, das ihr von privater Hand zur Verfügung gestellt wird.