Solisten

Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann

Geboren in Schwerin, absolvierte Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann ein Studium der Musikwissenschaft und altgriechischen Philologie in Rostock, Marburg, Salzburg und an der FU Berlin. Sie habilitierte sich zum Thema der Melancholie in der Instrumentalmusik um 1800. Sie lehrte zunächst an der Musikhochschule Lübeck und an der Humboldt-Universität Berlin und ist seit 2013 am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main. Hier Musikhistoriker, -theoretiker, -soziologen und -ethnologen Hand in Hand mit Psychologen und Neurowissenschaftlern, um besser zu verstehen, welche besonderen Erfahrungen Menschen beim Musikhören machen können. Ein Forschungsbereich ist dem Musikerleben im Konzert gewidmet.