Ilseyar Khayrullova

Ilseyar Khayrullova

Die junge Mezzosopranistin wurde 1987 in Tatarstan, Russland, geboren. 2006 schloss sie ihre Ausbildung am Musikkollegium Tatarstan ab und setzte ihr Gesangsstudium 2012 am staatlichen Konservatorium Rimsky-Korsakow in Sankt Petersburg fort.

Ilseyar Khayurollova ist Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs „Slominsky spielen“ (St. Petersburg, 2012).

Seit 2010 singt sie auch als Solistin am Sankt-Petersburger Staatskonservatorium und im Opernstudio. Sie trat unter anderem in folgenden Rollen auf: Rimsky- Korsakovs "Snegurochka" (Vesna), Mozarts "Le nozze di Figaro" (Cherubino), Prokofjews "Die Liebe zu drei Orangen" (Klariche), Tschaikowskys "Eugene Onegin" (Olga) und "Iolanta" (Marta). Seit 2013/2014 ist Ilseyar Khayrullova Solistin an der Wiener Staatsoper und spielt unter anderem die Rollen von Tisbe, Elfe, Magd, Wowkle.