Marc-André Hamelin

Marc-André Hamelin

Als «Pianist mit fast übermenschlichen technischen Fähigkeiten» bezeichnete ihn die New York Times - Marc-André Hamelin gilt als Ikone des Klavierspiels und ist weltweit bekannt für eine einmalige Mischung aus vollendeter Musikalität und brillanter Technik bei der Interpretation des etablierten Repertoires, sowie für seine engagierte Auseinandersetzung mit die Raritäten des 19., 20. und 21. Jahrhunderts – im Konzert und auf Schallplatte.

In der Saison 2020/21 war Hamelin u.a. mit dem Detroit und dem Montreal Symphony Orchestra sowie dem Cleveland Orchestra digital zu erleben und gastierte mit einem Live-Rezital beim Internationalen Festival von Launadiere.

In der coronabedingt verkürzten Spielzeit 19/20 trat Hamelin mit den Brahms-Klavierkonzerten beim Orchestre Métropolitain unter Yannick Nézet-Séguin auf, war beim Festival de Lanaudière und mit der Uraufführung des Klavierkonzerts von Ryan Wigglesworths bei den BBC Proms unter der Leitung des Komponisten zu erleben. Mit Rezitalen gastierte er wiederholt in der Carnegie Hall im Rahmen der Great Artists Series, in der die Wigmore Hall, beim George Enescu Festival; mit der Moskauer Staatsphilharmonie; bei den Heidelberger Festspielen sowie in Ascona (Schweiz), Prag, München, Frankfurt, Stuttgart und Monte Carlo. Er war der erste Gastkurator für das Portland Piano International Festival, das er mit zwei Solorezitalen eröffnete.

Als exklusiver Plattenkünstler für Hyperion Records umfasst seine Diskografie mehr als 60 Alben mit bemerkenswerten Aufnahmen eines breiten Repertoires. Im Jahr 2020 veröffentlichte das Label zwei hochgelobte Aufnahmen von Hamelin – eine Solo-CD mit Opernadaptionen von Liszt und Thalberg sowie Klaviersonaten des Komponisten/Pianisten Samuil Feinberg.
Hamelins eigenes kompositorisches Werk umfasst an die 30 Kompositionen. Die Mehrzahl dieser Werke – darunter die Études und die Toccata über L’Homme armé (Auftragswerk des Van Cliburn International Piano Competition) – sind in der Edition Peters erschienen. Sein jüngstes Werk, die Suite à l’ancienne (Suite im alten Stil), wurde im Februar 2021 vom Pianisten uraufgeführt

Hamelin erhielt sieben Juno Awards und war elf Mal für einen GRAMMY nominiert. Für sein Lebenswerk wurde er vom Verband der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Er ist Offizier des Ordens von Kanada, Chevalier de l’Ordre du Québec und Mitglied der Royal Society of Canada.

Hamelin wurde in Montréal geboren und lebt heute mit seiner Frau, der Produzentin und Moderatorin Cathy Fuller, bei Boston.

Aktuelle Konzerte